Was ist eine CM-Messung?

Die Calciumcarbid-Messung (CM-Messung)

Durch die Überarbeitung der DIN 18560-4 wurde die Feuchtemessung von Estrichen mittels CM-Messgerät exakt festgelegt.
Die Zertrümmerung der Probe muss feuchtigkeitssichernd in einem PE-Beutel erfolgen, der Zeitablauf ist vorgegeben und das Manometer des CM-Messgerätes muss eine bestimmte Genauigkeit aufweisen.
Um diese neuen Anforderungen zu erfüllen, haben wir unsere CM-Koffersets überarbeitet und erweitert:
So bieten wir Ihnen mit unseren PRO-Varianten die Möglichkeit, eine DIN-konforme CM-Messung durchzuführen, wenn Sie auf eine solche Wert legen. Den genauen Lieferumfang finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten in unserer Hydromat CM-Sektion.
Wenn Sie Ihr bereits vorhandenes Kofferset aufrüsten möchten, finden Sie auf unserer Website ebenfalls die entsprechenden Artikel. Sollten Sie Fragen haben, stehen Ihnen unsere Spezialsiten gerne telefonisch zur Verfügung.

CM-Messung
Schäden vermeiden durch Messung der Restfeuche in Baustoffen.

Die wichtigste Voraussetzung vor verlegen von Parkett, Laminat, Linolium, Kunstoffen oder Textilen Bodenbelägen ist eine geringe Restfeuchte im Baustoff. Um dies zu überprüfen, und um kostenintensive Feuchteschäden
am Verlegegut zu vermeiden, muss die von verschiedenen Verbänden geforderte CM-Messung durchgeführt werden.

Die CM-Messung bietet dem Handwerker ein Messverfahren, die Feuchte im Estrich exakt zu überprüfen und damit Gewissheit für die nachfolgenden Arbeiten zu haben.

Sie haben die Wahl zwischen unserer CM Basisvariante oder der komplett ausgestatteten CM Premiumvariante mit speziellem Handmörser zur schnellen und feuchtigkeitssichernden Probenaufbereitung und elektronischem
Baufeuchte Indikator Compact B zur zerstörungsfreien Ortung der feuchtesten Stelle.

-->  CM-Messgeräte von Gann - Hier gehts zu den Produkten

CM-Messung CM-Messung CM-Messung

 CM-Messung CM-Messung    CM-Messung